Nachbericht 24.3.2015 Lesung zugunsten des LEFÖ in Reini’s Bar, 1060 Wien

Am Dienstag Abend war es dann so weit: ab 18 Uhr stand Contessa Juliette für Gespräche bereit und las sowohl im Laufe des Abends einige Kapitel aus ihrem Buch, aber auch bisher unveröffentlichte Geschichten – worauf der Ruf laut wurde, doch einen 2. Band zu veröffentlichen. Die Managerinnen des Verein LEFÖ – Beratung, Bildung und Begleitung für Migrantinnen, zu dessen Gunsten die Lesung stattfand, waren anwesend und fanden die Atmosphäre so anregend, dass sie anstatt einer Stunde den ganzen Abend bis Mitternacht blieben. Alfred von Erotisch Reisen brachte zwei Sklavinnen mit, die sowohl hilfreich waren als auch – im Falle Chantals – sich gegen eine Spende zugunsten des LEFÖ „begrabschen“ ließen. Zahlreiche Stammgäste des Lokals „Reini’s“ waren gekommen, um mal eine etwas andere Lesung und Begegnung zu erleben. Danke an alle, die zum großartigen Erfolg des Abends beigetragen haben. Auch an Kurt, der die köstliche Riesen-Sachertorte fabriziert hatte. Beim nächsten Mal Termin nicht verpassen!

Reini’s in 1060, Laimgrubengasse 2      Alfred von Erotisch Reisen und Contessa Juliette (Rückenansicht) im Gespräch mit den Damen des LEFÖ.  Auch private Freunde Contessa Juliettes ließen es sich nicht nehmen dabei zu sein.

DSC02209DSC02217DSC02218DSC02214

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.