Hermes Phettberg und Gerald Grassl ehrten Contessa Juliette

PhettbergGrasslVor vielen Jahren feierte ich meinen Geburtstag im SMart Café, damals wurde es noch geführt von der strengen Hand von Herrin Alice. Als Überraschung tauchte Hermes Phettberg Happy-Birthday-Contessa-Julietteauf, den der Journalist, Literat und Poet Gerald Grassl animiert hatte, vorbei zu kommen um Contessa Juliette kennen zu lernen und sich von ihr für einen guten Zweck versteigern zu lassen. Tatsächlich ersteigerte ein guter Freund der Contessa ihn, verzichtete aber darauf mit Phettberg zu „spielen“ um lieber mit der Contessa alleine dinieren zu können. Die Caritas durfte sich aber über öS 1000,- freuen, damals noch ein stattlicher Betrag (heute nur noch 70€).  Gerald Grassl widmete Contessa einige selbst vorgetragene Lieder und eine kleine Story, die in einem Literaturmagazin sogar abgedruckt wurde.

Contessa Juliette trägt ein aufregendes Latexkleid, das sie später auch in Venedig trug, als ihr Federico den Heiratsantrag machte (siehe ihre Biografie „Der Engel mit der Peitsche“); dieses Kleid ist noch immer in ihrem Besitz und sie würde sich gegen einen entsprechend hohen Liebhaberpreis vielleicht sogar davon trennen.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.