Kinoabend mit Mike

Davon träumte ich, Contessa Juliette… und nun treffen wir uns tatsächlich und machen einen gemeinsamen Kinoabend.
Für das Treffen hattet Ihr den Wunsch, daß ich folgendes anziehe: lange schwarze Hose, kurzärmliges dunkles Hemd, darunter schwarze Strümpfe mit Hüftgürtel und schwarzem Stringtanga.
Im Kino angelangt genehmigen wir uns Erfrischungen und ein wenig Knabberei, und ich geleite Euch zu unseren Plätzen.
Die Abendvorstellung wird nur von wenigen Gästen besucht. Nachdem die Werbung und Vorspann beendet ist, wird es dunkler und der Film startet.
Jetzt wo es Dunkel geworden ist, gebt Ihr mir zwei kurze Seile, und gebt mir die Anordnung, meine Füsse an den Stuhlbeinen fest zu binden, damit meine Beine schön gespreizt werden.
Danach muss ich mich hinstellen, meine Hose öffnen und zu den Knien hinabziehen. Ich lehne mich zu den Vordersitzen, stütze mich mit den Händen ab und präsentiere Euch meinen Popo.
Ich spüre, wie Ihr mich in den Hintern kneift, und die Pobacken kräftig massiert. Dann umfasst Ihr meinen Stringtanga und zieht ihn mir zu den Knien herab.
So untenrum nackt präsentiert, merke ich, wie ich erregt werde. Ich hoffe nur, dass mich niemand von den anderen Gästen so sieht oder bemerkt.
Aus Eurer Handtasche holt Ihr einen Buttplug heraus und haltet ihn mir vor den Mund. Ich beginne das Spielzeug zu saugen, zu lecken und es somit schön feucht zu machen. Ich spüre, wie Ihr ihn in mein Poloch steckt. Erst schmerzt es und dann ist es ein wundervolles Gefühl.
Mit einem dünneren Seil umwickelt Ihr meinen Penis und meine Hoden, und macht sowas wie einen Crothrope, damit der Buttplug nicht mehr herausrutschen kann.
Eure Berührungen und Fesselungen lassen meinen Puls schneller gehen.
Nun befehlt Ihr mir,  mich hinzusetzen, meinen Oberkörper nach vor zu lehnen und meine Hände auf dem Rücken zu verschränken . Mit einem weiteren Seil fesselt Ihr mir die Hände fest am Rücken.
Ich spüre, wie Ihr mit Euren Fingern vorne mein Hemd Knopf für Knopf öffnet und meinen Oberkörper frei legt.
So untenrum und obenrum entblößt bin ich Euch völlig ausgeliefert. Ihr erhebt Euch, gebt mir einen Kuss auf die Wange und flüstert mir ins Ohr „Ich bin kurz für kleine Mädchen“ und sehe zu wie Ihr genüsslich zum Ausgang spaziert.
Zu wissen, dass ich so auf Euch warten soll, jagt mir einen eiskalten Schauer über den Rücken.
Ich warte auf- und erregt auf Eure Rückkehr.
Was Euch wohl sonst noch alles für heute Abend einfällt. Oh Gott, oh meine Göttin!
1 Antwort
  1. zofe frida says:

    Ohh wie schön und aufregend, ist es nicht einzigartig einer solchen Dame und Contessa zu gehorchen ? Da würde ich gerne auch einmal ins Kino gehen. Bitte schreib doch weiter.

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.