Nachbericht zur Lesung AM TATORT, 13.11.2014

Um es gleich vorweg zu nehmen: aus einer einstündigen Lesung aus meiner Biografie „Der Engel mit der Peitsche“ wurde

ein vergnüglicher Abend der bis 2h früh dauerte. Gestärkt von einem italienischen Buffet, das ich selbst zubereitet hatte, konnten die

Gäste die Kraft aufbringen, die zum Teil heftigen Geschichten aus meinem Leben zu hören.

Leserinnen und Leser, die mein Buch schon gelesen hatten, kamen vorbei,

um mich „im Original“ zu hören, Neu-Interessierte kamen um zu hören und ein Buch zu erstehen, Freunde/innen um mich

einmal von dieser Seite am Originalschauplatz meiner Stories zu erleben. Besonders gefreut hat mich der Besuch der Autorin Susanne Wiegele

und meiner Freundin und Ex-Kollegin Lady Katharina.

Vielen Dank an alle, dass Ihr teilgenommen habt und so lange geblieben seid.   DSC01531 DSC01534 DSC01535 DSC01539 DSC01541 DSC01546 DSC01548 DSC01549

2 Kommentare
  1. Elisabeth says:

    Liebe Contessa Juliette,
    vielen herzlichen Dank für den sehr netten Abend.
    Es war eine wahrlich „fesselnde“ Lesung in deinen Räumen, mit der Möglichkeit, Fragen zum Thema des Buches zu stellen. Es entwickelten sich sehr niveauvolle und doch auf den Punkt gebrachte Gespräche.

    Ich hatte die Gelegenheit in „diese“ Welt einzutauchen,
    Einiges kennenzulernen und von einem anderen Blickwinkel zu betrachten.

    Das köstliche, mit Bedacht zusammengestellte Buffet „musste“ man genießen, wie auch den
    ausgezeichnete Prosecco und Wein.

    Antworten
  2. Contessa says:

    Liebe Elisabeth, ich danke DIR! Für deinen Besuch, dein Interesse an mir und meinen Erlebnissen, der großen Mithilfe beim Betreuen der Gäste – einfach phantastisch: da kennen wir uns 5 Minuten und es kommt mir vor, als hätten wir schon eine jahrelange Freundschaft. Wundervoll, dass mein Buch mich zu so wunderbaren Menschen wie dich führt!
    Auf ein baldiges Wiedersehen freut sich
    deine Juliette

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.