Leseprobe aus „…beschloss ich eines morgens ein hund zu werden“

Wie bereits angekündigt, habe ich die grosse Freude, am Samstag, 16. September 2017 in der Grossen-Werkstatt http://www.grosse-werkstatt.at aus dem Poesiealbum „…beschloss ich eines morgens ein hund zu werden“ von Alexander Weiss zu lesen.

Ich kann schon heute garantieren, dass dies ein besonderer Abend wird: sowohl das Ambiente dieses wunderschönen Latex-Studios in Wien, die Vortragenden, die Mischung der bereits jetzt angesagten Gäste und die Köstlichkeiten, die ich aus Italien zum Schnabulieren mitbringe, garantieren einen Abend voller Poesie, Amüsement und Genuss.

Bitte unbedingt in der Grossen Werkstatt oder bei mir anmelden, da nur beschränkt Platz vorhanden ist.

 

 

Auch mein Dalmatiner wird dabei sein und es geniessen, wieder einmal zu Füssen seiner geliebten Herrin liegen zu dürfen.

 

 

 

 

 

 

Falls eine Dame Lust hat, auch den Tag mit mir zu verbringen: zur DOMINA SCHULUNG, die ebenfalls in der Grossen Werkstatt stattfindet, gibt es noch freie Plätze. Einfach bei mir anrufen: +43 664 372 99 33 Informationen www.contessa.at/dominaschulung

Und nun noch eine kleine Leseprobe aus dem mit gewidmeten Poesiealbum, das selbstverständlich auch käuflich zu erwerben ist (€ 18,- am Abend der Lesung, sonst zuzüglich Porto und Verpackung)

vernaschen
(in vererhrung für peter greenaway)
„ich möchte dich vernaschen“

sagte sie

und er dachte ÖHA?!

so etwas hatte er

noch nie aus ihrem mund gehört
er war bereits nackt

zwei kräftige kerle

ihrer dienerschaft kamen

& rupften ihn

 

anderes dienstpersonal

entfachte feuer im herd

wetzte die messer

zofen deckten die tafel

für ein großes mahl

& dann kam der

küchensklave

mit dem

schlachtbeil

auf ihn

zu

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.